Kategorie - Fashion


Archive


Hüttenheimweh, die Sehnsucht nach den Bergen

Beach Blues??? Die Sehnsucht nach Sand zwischen den Zehen kenne ich als Hamburger Deern eher nicht. Der Elbstrand in Oevelgönne liegt gleich vor der Haustür, die Nordsee ist nur einen Steinwurf entfernt und der andalusische Teil meines Wesens ist irgendwo an der Costa del Sol zu Hause (theoretisch zumindest). Wenn ich möchte, kann ich zu jeder Jahreszeit meine nackten Füße in Sand graben. Zur Not gehe ich dafür auf den Spielplatz um die Ecke. Aber es soll ja Leute geben, die in post-maritime Depressionszustände fallen, sobald kein Sand mehr aus ihren Schuhen rieselt. Klarer Fall von Beach Blues. Ein tolles Rezept gegen die Strandsehnsucht hat meine süddeutsche Freundin Susi unlängst in ihrer unschlagbaren Modekolumne verraten: Streifen! Weiterlesen

Coral Me Beautiful! Von zartem Erdbeerrosa bis Neon-Orange

Coralmebeautiful

Die Farbe Koralle ist so vielseitig wie das modische Spektrum, das sie abdeckt: Von luftigen Kleidern in pudrigem Melonenpastell über sündhaft teure Taschen in Erdbeereisrosa bis hin zu Jumpsuits in Neon-Koralle ist alles dabei. Das hinreißende Spitzenkleid in pinkstichiger Koralle ist von Ana Alcazar. Ich habe es bei einem Gewinnspiel von einhochzeitsblog gewonnen und liebe es! Die Weite lässt sich durch die große Schleife am Rücken perfekt regulieren. Ein wunderbares Kleid, das ich im Winter mit weißer Strickjacke tragen werden – denn Weiß zu Koralle ist unschlagbar schön!

Einen Hauch von Meer in orangestichiger Koralle hat übrigens Susi aka Texterella gefunden. Ganz besonders gut gefällt mir auch der Ring in heller Koralle. Und natürlich der emaillierte Ring der Ringe

Ein Strickmantel von anno dazumal

PaulaEs ist die Zeit im Jahr, wo man im Bikini oder zumindest in kurzer Hose oder luftigem Kleid durch die Gegend hopsen sollte. Nicht dieses Jahr. Wir haben Ende Juni, ich sitze am prasselnden Kaminfeuer und träume von Urgroßmutter Paulas Strickmantel. Liebe Stricklieseln und Modedesigner: Bitte tut was, wir frieren! Wühlt in alten Fotokisten und lasst euch von tragbarer Mode inspirieren.

Die gute Texterella scheint diesen Gedanken vor zwei Jahren im August gehabt zu haben. Wundervoll, was sie damals gefunden hat: Burberry – hach was schön! Paula hätte das vermutlich auch gefallen.

 

 

 

 

 

 

Ein Sommer ohne Schmetterlinge? Undenkbar

TascheEgal wie das Wetter ist, ich trage diesen Sommer Schmetterlinge mit mir rum: Wenn’s regnet, flattern sie auf meinem Knirps, wenn die Sonne scheint, auf meinem grünen Kleid. Natürlich habe ich auch Schmetterlinge im Bauch. Und seit neuestem auf der Tasche! In meine kleine Valerie Stevens-Tasche passen exakt diese Dinge: Smartphone, Geldbeutel, Schlüssel. Was braucht man mehr? Vielleicht noch ein Quantum Poesie!

“Happiness is like a butterfly which, when pursued, is always beyond our grasp, but, if you will sit down quietly, may alight upon you.” (Nathaniel Hawthorne)

NOVA, die Neue am Zeitschriftenhimmel

garment_webDie Nova ist da, das schrieb ich ja schon. Ein neues Frauenmagazin am Zeitschriftenhimmel. Ich habe lange darüber nachgedacht, was ich von einem Frauenmagazin eigentlich erwarte. Die Liste wurde lang und länger und dann habe ich sie weggeschmissen. Hier ist mein Kommentar zur Nova – frei von der Leber weg!

Nova braucht – wie die selbstbewusste Dame von Welt – keine Posen und keinen Schmollmund. Hier wird nicht geschürzt! Nova bietet Frauenthemen, aber nicht im klassischen Zeitschriftenstil a la Bikinifigur & Trendfrisuren, sondern mit klugen Beiträgen, über denen nicht das ewige Wie finde ich einen Mann schwebt. Zum Beauty-Thema Haare gibt es in der Nova beispielsweise eine kleine „Kulturgeschichte über das, was wir täglich mit uns herumtragen.“ Als geübte Zeitschriftenleserin erwarte ich, in einem Frauenmagazin Themen wie Mode und Beauty zu finden. Aber bitteschön auf möglichst hohem Niveau, entweder mit sehr künstlerischen Fotografien oder mit einem anderen Mehrwert. Zum Thema Mode gibt es in der Nova ein Interview mit zwei Hamburger Designerinnen, die ich bisher nicht kannte. Ich habe mich gefreut, statt irgendwelcher Trends und Models die Gesichter hinter einer Kollektion zu sehen und zu hören, was die Designerinnen umtreibt. Statt langer Beine und sexy Posen gibt’s in der Nova Mode ohne Models. Yay! Thema Beauty hatte ich schon angerissen: Der Artikel „Um ein Haar“ unterhält, informiert (jaha, auch das soll eine Frauenzeitschrift bitte tun) und besticht allein schon durch die Fotos von Maia Flore, die auch das Coverfoto gemacht hat. Herrlich! Weiterlesen

Hello Yellow! Sommerfarbe Gelb

Sommerlicher als blühender Raps? Geht nicht. Ist ja klar, dass man die Sommerfarbe Gelb auch im Herbst anziehen wird …

StiefelRaps

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nova ist da – die Neue! Ein Frauenmagazin der vielleicht anderen Art …

Nova2Ich habe eine Nova ergattert! Eine von 15.000 Stück, na gut, das ist kein Hexenwerk. Und eigentlich kennt ja auch noch niemand Nova, die Neue auf dem Frauenmagazinmarkt. Aber ich habe auf jeden Fall eine ergattert und freue mich sehr über das Poster, auf dem die rothaarige Dame vom Cover abgebildet ist.

Ich kenne eine Kontributorin, die mir vor einigen Wochen von Nova erzählte und mir das Cover zeigte. Seitdem warte ich sehnsüchtig auf das Magazin – allein schon wegen des extrem guten Covers, fotografiert von Maia Flore. Nova, du machst mich neugierig. Perfekter Einstieg, würde ich sagen! Denn ich glaube, ich bin deine Zielgruppe. Wir werden sehen. Ich habe noch nicht reingeschaut – kann meine Neugier gerade noch bändigen, denn ich will mir erst Gedanken darüber machen, was ich von einem neuen deutschen Frauenmagazin eigentlich erwarte. Sobald ich das aufgeschrieben und die Nova durchgelesen habe, gibt’s hier mehr über die Neue am Zeitschriftenhimmel!

Cosmos Collection! von Gallas Jewels Berlin

Mit der neuen Kollektion Cosmos Collection holt Tania Gallas uns die Sterne vom Himmel! Schaut und staunt …

479708_278576135606914_113888758_n603744_303284779802716_1091265854_n

936258_303284676469393_1573557540_n283421_124813384371535_297092651_n

942611_300277076770153_589691200_n11792_300266356771225_643503373_n

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

577158_278577042273490_1020436721_nIhr kennt Gallas Jewels Berlin nicht? Das ist ein Fehler, der sich schnell beheben lässt: Taucht ein und träumt. Mein ganz persönliches Gallas Jewel ist übrigens ein Ring aus der Petit Fours Kollektion. Ein Traum in Koralle. Dazu ein paar zeitlose Perlenketten mit gallas-typischem Kelchverschluss. <3

Weitere Ringe, Ohrringe und Ketten findet ihr direkt bei Gallas Jewels Berlin oder auf der Fanseite, wo regelmäßig Neuigkeiten gepostet werden.

Die Flohmarkt-Saison ist eröffnet! Bezaubernde Fundstücke vom Flohmarkt

Flohmarkt2Glücklicherweise liest mein Lieblingsmann nicht mit, der würde sicher die Augen verdrehen über die Teile, die ich auf dem Flohmarkt gefunden habe …

Das sind also meine neuesten Fundstücke vom Flohmarkt: Quasi ungetragene Märchenschuhe, ein fabulöser Mantel für das Hamburger Regenwetter, ein sommerliches Etuikleid, ein Blümchenkleid mit farblich passendem Pullover und ein unfassbar romantisch-verspielter Rock mit Spitze. Ach ja, und dann noch die Kette mit den Rosenquarz- und Amethystanhängern, aus denen ich zwei Ketten machen werde! Roundabout 25 Euro, alles zusammen.

Mein Tipp beim Klamottenkauf auf dem Flohmarkt: Schaut euch die Verkäufer an und – noch wichtiger! – achtet auf das Material. Zwischen dem ganzen Fummel kann man dann schnell die guten Teile rausziehen. Ich schrieb neulich auf Twitter, dass die Kleidergröße kein Hauptkriterium sein sollte. Das stimmt natürlich nur bedingt: Groß kann man in der Regel kleiner machen, andersherum eher nicht. Aber man könnte aus einem tollen Leinenrock z.B. Kissenbezüge oder Hemdchen für die Kinder nähen.

Wichtig sind auch die Verkäufer. Rauchende und schmollende Verkäufer gehen gar nicht. Aber wer ein Lächeln auf den Lippen hat und am besten noch deine Statur hat und deinen Stil trägt, bei dem wirst du fündig – ist ja irgendwie logisch. Hier sind noch ein paar weitere Tipps für alle, die glauben, dass sie kein Flohmarkttalent haben!