Blog

Die märchenhafte Welt der Ruth Frobeen!


Archive


Zeit, das Magische von außen zu betrachten

gepostet von: Ruth Frobeen | gepostet am: Januar 18th, 2017 | 0 Kommentare

Ein Buch ist niemals fertig.

Aber wenn man ENDE darunter setzt, fühlt es sich zumindest so an. Ich schreibe aktuell die letzten Seiten meines Romans Mücken an der Wand, der vielleicht im LOVEMBER so weit fertig ist, dass ich ihn veröffentliche. Mal sehen. Seelische Gelassenheit gehört zur Grundausstattung dazu, wenn man ein Buch schreibt und nicht verrückt werden will. Hausgemachter Stress und Druck von außen können mich mal. Wie heißt es so schön: Passion is patient, take your time.

2017 wird jedenfalls ein spannendes Schreibjahr für mich. Bis Ende Januar wird die erste Fassung des Romans fertig sein. Dann wird fotografiert, bis das Cover eingefangen ist. Im Frühjahr starte ich eine neue Serie für die Adventszeit. Mit 5 Geschichten über Wolke 17 bin ich höchst zufrieden und es muss etwas Neues her, damit es aufregend bleibt. Das neue Dinge hat auch schon einen Namen und heißt Halb Elf. Ich freue mich schon jetzt, im März/April die Adventsgeschichte zu schreiben!

Im Sommer ist die Zeit, das Magische bei Sonnenschein von außen zu betrachten, meinen Roman umzuschreiben (oder auch nicht), zu verzweifeln (oder auch nicht) und neue und alte Ideen zu veredeln. Und im Herbst werden dann mit Pauken und Trompeten das Adventsmärchen und der Roman in die Welt entlassen. Die Protagonistin Ylvie Unverdorben werdet ihr aber schon vorher kennenlernen. Ich muss nur vorher zum Friseur …

Das Blog liegt derweil ein bisschen brach. Ich weiß, dass mir das niemand übel nimmt. Es macht mir einfach momentan wenig Freude, im Internet zu lesen. Deshalb schreibe ich auch nur selten hinein.

Und hiermit zurück zum Buch. Tippeditipp. Tiptop! ;o)

Kommentare sind abegeschaltet.