Blog

Die märchenhafte Welt der Ruth Frobeen!


Archive


Marzipankartoffeln kann ja jeder. Marzipanmuscheln auch!

gepostet von: Ruth Frobeen | gepostet am: August 19th, 2013 | 2 Kommentare

MarzipanmuschelMarzipan ist eine echte Diva und lässt sich nicht so leicht verarbeiten, wie ich das gern hätte. Das durfte ich schon neulich feststellen, als ich süße Froschkönige backen wollte … Nun. Ich hatte von der Froschaktion noch eine Menge Rohmarzipan übrig. Was tun? Einfach aufessen? Das schien mir doch etwas zu plump. Marzipankartoffeln? Wie einfallslos. Für Marzipanbrot war die Menge nicht ausreichend. Und für fantasievolle Marzipantiere fehlte mir ehrlich gesagt die Muße. Ich wollte schnelle Inspiration und setzte mich an den Recher, da fiel mein Blick auf eine Muschel, die meine Tochter mir geschenkt hat und die neben meinem Rechner liegt. Voila! Für leckere Zimt-Marzipan-Muscheln die Muschel mit Butter einfetten, das Marzipan weichkneten und in die Muschel drücken. Vorsichtig herauslösen und mit Zimt bestäuben.

Kommentare (2)


  1. martina -
    19. August 2013

    ich glaube der trick ist, die form mit etwas geriebenen mandeln einzubröseln, also so, als würde man backen ;-)

    • Ruth Frobeen -
      19. August 2013

      Oh, klingt gut! Werde ich beizeiten ausprobieren! :o)