Blog

Die märchenhafte Welt der Ruth Frobeen!


Archive


Wie der Frosch zur Kiste kam

gepostet von: Ruth Frobeen | gepostet am: Mai 26th, 2012 | 2 Kommentare

Es fing alles mit einer Google-Recherche an. Ich habe „Schachteln“ gesucht, „Kisten“, „Schatullen“, „Etuis“. Eben schöne Kisten für meine Märchen, am liebsten handgefertigt und mit Gold. Irgendwie märchenhaft, vielleicht mit schönen Bändern? Auf jeden Fall mit Prägung, und bitte aus schönem Papier. Oder doch aus Holz?

Irgendwann stieß ich auf einen Anbieter, der wirklich schöne Kisten von Hand fertigt und mit Prägungen individualisiert. Meine Idee war, die Namen des Pärchens auf den Deckel zu prägen, am liebsten in Gold. Und so gab ich die erste Kiste in Auftrag, die ich nach zwei Wochen abholen konnte. Die Kiste war wirklich schön, ganz so, wie ich sie mir vorstellt hatte. Sie war sauber verarbeitet und hatte wie gewünscht die Prägung „Edelfrosch“ auf dem Deckel stehen. Die Kiste ließ sich mit hübschen Bändern verschließen, ganz so wie besprochen. Ich drehte die Kiste um und wurde stutzig: Da war das Label des Anbieter ebenfalls in Gold in die Kiste geprägt. Ich bat darum, das Label bei den folgenden Kisten wegzulassen – was der Anbieter aber auf keinen Fall machen wollte. „Ich label alle meine Produkte.“ Nun gut, dachte ich. Darüber können wir nochmal sprechen. Und dann versuchte ich, die nächsten Kisten in Auftrag zu geben. Mir wurde angeboten, in drei Wochen darüber zu reden. Drei Wochen, um darüber zu reden?! Diese Arroganz bin ich von Dienstleistern eigentlich nicht gewohnt. Möglich, dass jemand über Wochen und Monate ausgelastet ist. Aber über etwas reden?! Nun, ich redete! Nicht mit dem Anbieter, sondern mit meinem Mann. Er hörte sich meine Schimpftiraden an, nahm ein Blatt Papier und skizzierte mit schnellen Strichen eine Kiste. Die perfekte Edelfroschkiste! Und so kam es, dass aus einem Ausheulgespräch ein Auftragsgespräch wurde und ich in meinem eigenen Wohnzimmer zehn Kisten bestellte. Eine davon seht ihr hier abgebildet! Jede Kiste wird individuell und von Hand gefertigt. Prägungen in Gold gibt’s zwar nicht, aber ich bin im Nachhinein sehr froh, dass der Anbieter mich hat sitzen lassen.

Eine kleine Auswahl an Kisten könnt ihr hier bestaunen!